Kardinal Angelo Bagnasco besucht die Steinbrüche.

Carrara, 2. August 2016 – Kardinal Angelo Bagnasco verbrachte den Morgen in den Skulptur-Workshops, den Steinbrüchen und der Kathedrale von Sant’Andrea. Er besuchte gemeinsam mit dem Bürgermeister Angelo Zubbani die Workshops der Studi d’Arte Cave Michelangelo und wurde von Franco Barattini und Luciano Massari rund geführt.
Der Kardinal genoss die klassischen und zeitgenössischen Kunstwerke, traf die Handwerker und erhielt eine Kopie von Michelangelos Madonna auf den Stufen (Madonna della Scala) als Geschenk.
Dann ging er zu den Michelangelo-Steinbrüchen in Ravaccione. Immer noch von Barattini und Massari geleitet, bewunderte der Kardinal den Steinbruchtunnel, hielt vor der Madonna del Cavatore an, und dann ging die Gruppe nach Gioia Quarries, wo Quinto Ciuffi, Ernesto Ricci und Anselmo Ricci auf sie warteten. Hier traf er die Arbeiter und lächelte in der Cafeteria.
Dieser Tag in Carrara endete mit einem Nachmittag in der Kathedrale von Sant’Andrea, wo der Bischof Monsignore Santucci, Don Raffaello Piagentini, Monsignor Binini, Don Cesare Cappè, der Präfekt Giovanna Menghi, der stellvertretende Bürgermeister Fiorella Fambrini und die Vertreter der Polizei Bagnasco während des Besuchs der Kathedrale grüßten.

Leave A Comment

13 − 8 =